Worksheet Crafter

worksheet crafter

Erstmalig arbeite ich in der Schule mit dem Lehrwerk “ABC der Tiere”, das stark auf der Silbenstruktur aufbaut. So habe ich mich schon recht früh nach Alternativen umgeschaut wie die Silbenschreibweise bei der Erstellung eigener Arbeitsblätter berücksichtigt werden kann.

Durch Zufall bin ich auf den Worksheet Crafter gestoßen und darf nun das Programm eine Zeit lang testen*. Zuerst fällt die Übersichtlichkeit in der Menüführung auf. Wer mit Word vertraut ist, wird sich auch hier schnell zurechtfinden. Der wohl größte Pluspunkt des Programms sind die zahlreichen Aufgabenformate, abgestimmt speziell auf die Grundschule. Von Rechenpyramiden, Zahlenhäusern,  Pfeilbildern, Rechenpäckchen, Uhrzeiten bis hin zu mehrzeiligen Lineaturen, die mit beliebiger Schrift direkt auf den Linien beschriftbar sind. Durch ein einfaches drag-and-drop lassen sie sich bequem auf dem Arbeitsblatt platzieren. Auf Knopfdruck können die Schreib-Lernhäuser eingeblendet  und die Hauptzeile hervorgehoben werden. Das Beste ist, dass die Silben automatisch (!) eingefärbt oder mit Silbenbögen versehen werden können. Ich persönlich vermisse allerdings noch eine Schriftart mit Pfeilrichtungen, die zum Nachspuren einlädt.

Beispielblatt_worksheet crafter

Durch zahlreiche, mittlerweile über 2.300 Cliparts, die jedoch nur bei der Premium oder Jahresedition vorhanden sind, können die Arbeitsblätter schnell an Attraktivität gewinnen. Hier finden sich auch passende Symbole, die den Arbeitsauftrag unterstützen. Die Cliparts sind auf den schulischen Bereich abgestimmt und nach Kategorien wie “menschlicher Körper”, “Musikinstrumente”, “Bäume”, “Dinosaurier”, “Unterrichtsorganisation” etc. sortiert. So hat man die wichtigsten Bilder schnell parat. Diese sind in einer farbigen und schwarz-weißen Version vorhanden oder sogar einfach als Umriss, was einem die Druckerpatronen danken werden.

Dieses Programm erleichtert meine Unterrichtsvorbereitung ungemein und verkürzt merkbar die Arbeitszeit am PC. So kann ich schnell und unkompliziert differenzierte Unterrichtsmaterialien erstellen und die Übungen und den Umfang an die Bedürfnisse meiner Schülerinnen und Schüler anpassen.

*Das Programm wurde mir zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt.

Käthi Bhend – Der goldene Schlüssel Nr. 2

Der goldenen Schlüssel Nr. 2

Der goldene Schlüssel Nr. 2 knüpft an das letzte Märchen der Gebrüder Grimm an und handelt von einem armen Jungen, der die Aufgabe hat zu tiefer Winterzeit Holz mit einem Schlitten zu holen. Da er furchtbar friert, beschließt er zunächst ein Feuer zu machen. Beim Wegscharren des Schnees, stößt er auf einen goldenen Schlüssel. Er gräbt weiter in der Erde und entdeckt schließlich ein eisernes Kästchen.  Obwohl der Schlüssel passt, bleibt der Inhalt auch für den Leser verborgen.

Die Autorin greift diese Grundidee der Gebrüder Grimm auf und entwickelt die Handlung weiter. In der Einleitung erfahren wir, dass eine alte Frau mit ihrer Katze die Sonne sucht. Auf dem Weg möchte sie Frau Flora in ihrem Schloss besuchen. Die weitere Handlung wird ausschließlich anhand der vielfältig interpretierbaren Illustrationen erzählt, gleich dem Prinzip “Bilderbuch ohne Worte”.

Frau Flora überreicht der alten Frau einen goldenen Schlüssel und gewährt ihr damit einen Einblick in ihr jüngeres Ich. Auf der Suche nach der Sonne erhalten die Katze und die alte Frau viele hilfreiche Hinweise von unterschiedlichen Tieren. Gemeinsam wärmen sie sich am Feuer in einer Höhle auf, speisen unter einem Pilz und schmusen bei Regen mit Löwen. Durch diese vielen Begegnungen reift das jüngere Ich der Frau heran und diese Erfahrungen prägen sie so sehr, dass auch bald ihre innere Sonne erstrahlt.

Auf dem Titelbild schaut eine verdutzte Katze dem Leser genau in die Augen. Um den Hals hängt ein goldener Schlüssel, ein Symbol für die menschliche Fantasie. Den Zugang zum Ideenreichtum muss jeder selbst finden und so hüllt uns Käthi Bhend so ordentlich in Herbstnebel ein. Die Herbstblätter wirbeln umher und ermöglichen jede erdenkliche Interpretation der bildlichen Darstellung. Hier gibt es kein richtig oder falsch – die Kreativität steht im Vordergrund.

Die farbliche Gestaltung ist eher gedeckt. Die Erdtöne überwiegen und hüllen den Betrachter in eine geheimnisvolle, aber dennoch ruhige und zuversichtliche Stimmung. Jüngeren Kindern könnten die Anknüpfungspunkte fehlen, um den vollständigen Sinn zu finden. Kinder ab der 7. Klasse könnten da schon mehr herausgefordert werden und versuchen die Ereignisse zu einem stimmigen Bild zusammenzufügen. Das Geschichtenerfinden könnte mit diesem Bilderbuch wunderbar thematisiert werden.

Es ist eine Geschichte voller Nebel und Wirrungen und vielleicht daher auch so anziehend, spannend und aufregend.

Der goldene Schlüssel Nr. 2

Nebelhafte Darstellung, die viele Interpretationsansätze in sich birgt.

bei amazon.de

Julia Boehme – Tafiti und die Affenbande

Tafiti und die Affenbande

Im 6. Band der erfolgreichen Tafiti-Reihe rund um das sympathische Erdmännchen und seinen Freund, dem fliegenden Pinselohrschwein, dreht sich alles um Tafitis Geburtstag. Seine Freude auf den berühmten Kuchen von Omama ist riesig, als die Kuchenform kurz vor der Feier geklaut wird. Der Verdacht steht nahe, dass die fiese Affenbande ihre Finger im Spiel hat. Schließlich sind sie für gemeine Streiche, Trubel und Chaos bekannt. Als jedoch Oma selbst verschwindet, zeigt die Affenbande Solidarität und unterstützt Tafiti und Pinsel dabei das geheimnisvolle Verschwinden aufzuklären. Wahre Freunde helfen immer in der Not!

Das niedliche Erdmännchen lässt so manche Kinderherzen schmelzen. In diesem 40-minütigen Hörbuch, unterteilt in neun Kapitel, legt sich Christoph Maria Herbst so richtig ins Zeug um die kleinen Zuhörer mitzureißen. Es wird gegrunzt, geseufzt, gequickt, geflüstert und geschnarcht. Die Sprecherrolle ist gut besetzt und trägt erheblich zum Zuhör-Spaß bei. Dank der kurzen Kapitel können sich auch junge Zuhörer in dieser kurzen Zeitspanne gut auf den Inhalt konzentrieren.

Im Klassenverband würde ich das Hörbuch jedoch erst ab Klasse 2 empfehlen. Für Erstklässler sind verschiedene und abwechslungsreichere Stimmen motivierender, untermalt mit eingebundenen Liedern, die zum  Mitsummen animieren. Für den häuslichen Rahmen, ohne ablenkende Nebengeräusche, eignet sich das Hörbuch bereits ab 4/ 5 Jahren.

Tafitis Abenteuer rund um Verdachtsfälle und wahre Freundschaften.

bei amazon.de

Rupert Dernick und Werner Tiki Küstenmacher – Topfit für die Schule

Topfit für die Schule

 Für alle Menschen, egal, ob Erwachsene oder Kinder, gilt: Kein Mensch ist vollkommen. Jeder Mensch hat Schwächen, die er (in der Regel) mit Hilfe seiner Stärken ausgleichen kann. (Dieses Buch) … soll aber Mut machen, die vielen Fördermöglichkeiten, die es in jedem Haushalt gibt, bestmöglich zu nutzen. (S. 12)

Um den Kindern einen selbstbewussten und erfolgreichen Schulstart zu ermöglichen, hat der Autor, selbst Vater von drei Kindern, sämtliche Tipps zusammengetragen, um die Lernbereitschaft und die Anpassungsfähigkeit im Familienalltag zu nutzen.

In manchen Elternhäusern werden die vorgeschlagenen Tipps bereits praktiziert und erscheinen überflüssig. Einigen Eltern ist jedoch die Bedeutung der Einbindung der Kinder im Alltag nicht bewusst und da es schneller ist, die Dinge selbst zu erledigen, wird Kindern vieles abgenommen oder erst gar nicht zugetraut. Dadurch werden viele Chancen in der Entwicklungsförderung vertan.

Die beste Schulvorbereitung bietet der Familienalltag. Eine empfohlene Übung ist z.B beim Einkaufen dem Kind gleichzeitig drei Aufträge zu erteilen. Hierbei muss das Kind die Nebengeräusche der Ansage, der evtl. weinenden Kinder oder der sich in der Nähe unterhaltenden Personen ausblenden, sich den Arbeitsauftrag merken, strukturiert die Lebensmittel suchen und in den Einkaufswagen packen. Diese Situation erinnert sehr stark an den Klassenraum und ist eine tolle Vorbereitung.

Neben der Förderung motorischer Fähigkeiten, werden Vorschläge zum Sortieren und Kategorisieren gemacht, eine kognitive Kompetenz, die in allen Fächern von großer Bedeutung ist. Spiele für das Gedächtnistraining und Förderung der sprachlichen Kompetenzen durch Klatschen und damit der Aneignung der Silbierung von Wörtern. Es ist wichtig Kindern einiges zuzutrauen und Situationen zu schaffen, in denen sie sich ausprobieren können.

Ganz witzig ist die FamilienErgo – ein Kompetenztraining für Kinder von 4 bis 7 Jahren – bei dem Schritt für Schritt 7 Tätigkeitsbereiche durchlaufen werden.

Viele Vorschläge wurden von mir dem Buch entnommen, um den Eltern beim ersten Elternabend meiner Erstklässler eine kleine Anleitung an die Hand zu geben. Erfahrungsgemäß sind sie froh über alltägliche Tipps, auch wenn vieles sicherlich bereits praktiziert wird. Trotzdem wird den Eltern das Gefühl vermittelt, dass wir zusammen arbeiten und dass das Elternhaus einen großen Einfluss auf schulische Erfolge hat.

Diesen Ratgeber kann ich wärmstens allen Erziehern, Eltern von Vorschulkindern und auch Lehrern empfehlen!

bei amazon.de

Gewinnspiel-Auslosung: 5 Jahre Papillionis liest!

IMG_4004

Von über 500 eingegangenen Stimmen, waren den meisten “schöne Illustrationen” bei Bilderbüchern wichtig, gefolgt von kindgrechtem Inhalt und ansprechendem Cover. Vielen Dank an alle Teilnehmer der Umfrage!

ERgebnis_Umfrage_Bilderbücher

Folgende Gewinner dürfen sich über ihren Gewinn freuen:

Entdecke die Jahreszeiten = Miri Piri
Ach, Ottoto … = Geli
Lea Wirbelwind will in die Schule = Nicole
Mit Mama in den Kindergarten = kittylein (Erneute Ziehung, da keine Versandadresse in DE) –> Martina
Abends, wenn wir schlafen geh’n = Julia

Die Gewinner werden per Email benachrichtigt.

Papillionis liest wird 5!

Papillionis liest wird 5

Im Juli 2010 wurde Papillionis liest ins Leben gerufen, seitdem wurden fast 500 Rezensionen veröffentlicht. Ich kann mich mehr denn je an außergewöhnlichen, schön illustrierten und feinfühligen Büchern erfreuen und mein Herz schmelzt beim Vorlesen dahin, wenn ich merke wie Kinder in diese Fantasiewelt eintauchen.

Bücher sind etwas Wunderbares!
Ein großes Dankeschön daher an alle Autoren und Illustratoren, die uns Lesern so tolle Bücher bescheren. Danke auch an die Blogbesucher, die hier regelmäßig vorbeischauen und sich inspirieren lassen, um mit den vorgestellten Büchern Kindern Lesefreude zu bereiten.

Ein Geburtstag lädt zum Feiern ein. Aus diesem Anlass verlose ich die folgenden fünf Bücher:

Entdecke die Jahreszeiten
Lea Wirbelwind will in die Schule – unbedingt!
Abends, wenn wir schlafen geh’n
Mit Mama in den Kindergarten
Ach, Ottoto …

Wer teilnehmen möchte, darf an der unten aufgeführten Umfrage teilnehmen (Mehrfachantworten sind möglich!) und mir im Kommentarfeld verraten, welches Buch/ welche Bücher ihr gerne gewinnen möchtet.

Teilnahmeschluss ist der 8. August (24:00)

Bitte beachten: Mit der Teilnahme wird bestätigt, dass der Teilnehmer volljährig ist oder das Einverständnis der Erziehungsberechtigten vorliegt. Eine Teilnahme ist nur mit Versandadresse in Deutschland möglich.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Grégoire Reizac und Marion Arbona – Papillon

Papillon

Inmitten einer Wüste sitzt ein Schmetterling auf einem großen Stein. In der Nähe liegt ein Körnchen, das durch den Flügelschlag des Schmetterlings aufgewirbelt und von dem Windhauch weitergetragen wird. Der Windhauch entwickelt sich zum Windstoß und schließlich jagen tausend dunkle Wolken über den Himmel. Nach dem Regen beginnt sich die Wüste zu verändern und das Körnchen ist zum Leben erwacht.

Nur ein sanfter Flügelschlag – und die Welt hat sich verändert.

“Papillon” umspielt kindgerecht die komplexe Thematik der berühmten Chaostheorie. Auch unter der Bezeichnung “Schmetterlingseffekt” bekannt, behaupten Wissenschaftler wie Edward N. Lorenz, dass kleine Abweichungen enorme Auswirkungen haben können.

Das Bilderbuch schafft eine Symbiose aus Wissenschaft und Poesie. Das Bildnis des Neubeginns durch das Umherwirbeln eines Körnchens, verursacht durch einen einzigen Flügelschlag eines Schmetterlings, kitzelt das Bewusstsein in Bezug auf Aktion und Wirkung heraus.

In wunderschönen stillen Illustrationen der Französin Marion Arbona werden die einzelnen Schritte in der Reihe der folgenden Konsequenzen deutlich. Die vielen Schraffierungen schaffen Tiefe und Nachhaltigkeit und führen letztlich zur wahren Explosion des Lebens, festgehalten auf dem letzten Bild.

Die Thematik eignet sich nicht nur zur Einführung der Kinder in die Welt der philosophischen Fragen, sondern auch zum Aufgreifen der Fragestellung “Was braucht eine Pflanze zum Wachsen?” im Sachunterricht.

Papillon - Reizac

Eine sehr gelungene Symbiose aus Poesie und Wissenschaft.

bei amazon.de