Brian Wildsmith – Die Ostergeschichte

Eine Randfigur, der Esel, begleitet den Leidensweg Jesus, seine Kreuzigung, seine Auferstehung und das Emporsteigen zu seinem Vater in den Himmel. Durch die Augen eines Esels wird die Ostergeschichte den Kindern nahe gebracht, dabei interpretiert der Esel einige Ereignisse und macht die Geschichte den Kindern verständlicher.
Die Zeichnungen sind sehr bunt, die Wasserfarbentechnik dominiert und einige goldschimmernde Elemente werden hervorgehoben. Die Engel sind nicht wie gewohnt weiß, sondern sehr farbenfroh. Auf mich persönlich wirken viele Zeichnungen zu überladen. Der Esel als Zuschauer und Begleiter überzeugt mich nicht so ganz.

Sprachlich ist die Geschichte gut umgesetzt und für Kinder verständlich dargestellt.


bei amazon.de

Advertisements