Mira Lobe – Das kleine Ich bin ich

Ein buntes Tier geht auf einer Blumenwiese spazieren und begegnet einem Laubfrosch, der ganz verwundert fragt, wer er eigentlich sei? Das bunte Etwas muss feststellen, dass es selbst gar nicht weiß welches Tier es ist und wird daraufhin vom Frosch als dumm bezeichnet. Auf seiner weiteren Reise trifft es verschiedenste Tiere, die nach genauer Betrachtung keine Ähnlichkeiten zu sich selbst erkennen können. Voller Verzweiflung und Enttäuschung ist das Tier den Tränen nahe und fragt sich, ob es am Ende denn gar nichts ist. Doch dann ruft es ganz laut zu sich: „Sicherlich gibt es mich! Ich bin ich!“

Mira Lobe hat mit diesem Bilderbuch einen Klassiker zur Thematik Förderung des Selbstwerts und der Selbstakzeptanz geschaffen. Auch der Umgang mit Unsicherheiten durch negative Rückmeldungen der Mitmenschen steht im Fokus.  Der Klassiker feiert in diesem Jahr sein 40-jähriges Jubiliäum und erscheint in einer Jubiläumsausgabe mit Audio-CD. Florian Boesch liest die Geschichte gekonnt vor und imitiert die unterschiedlichen Tierarten sehr wirkungsvoll. Auf den insgesamt 21 Tracks werden die kurzen Texte durch Liedmelodien unterbrochen und von einem Chor mit einem passenden Lied zur ersten Textpassage auf das Buch eingestimmt.

Die sehr gelungene Reimform vereinfacht das rhythmische Vortragen und die auf der Innenseite des Buches beigefügte Bastelanleitung ermöglicht die Herstellung eines Symbols für die Selbstfindung, die die Kinder auch tatsächlich mit nach Hause nehmen können.

Die Bilderbuchseiten wechseln sich mit farbigen und schwarz-weiß Illustrationen ab. Die bunten Seiten sind natürlich für Kinder viel attraktiver und eindrucksvoller. Hier würde man sich wünschen alle Seiten in bunter Gestaltung vorzufinden, um der Magie, die dieses Buch mit sich bringt, nichts an ihrer Faszination zu entziehen.

Wir sind alle einzigartig und das ist auch gut so.

 

bei amazon.de

Advertisements

5 thoughts on “Mira Lobe – Das kleine Ich bin ich

  1. Was meinst du, worin die Faszination dieses Klassikers besteht? Es gibt ja noch hunderte andere Bücher zum Thema Selbstbewusstsein … Lesen es die Eltern und Erzieher so gern, weil sie es schon kennen?

  2. Sicherlich nutzen es viele Pädagogen, weil sie damit schon einmal gute Erfahrungen gemacht haben. Hauptsächlich ist es jedoch die positive Rückmeldung der Kinder, die diese Faszination ausmacht. Sie können diesem bunten Wesen meist viel abgewinnen. Im Verlauf der Geschichte überlegen sie was es denn nun eigentlich für ein Tier sein könnte und sind meist verblüfft über den Ausgang und die „Einfachheit“ der Lösung. Tiere sind ja sowieso ein Anziehungsmagnet für Kinder und liegen somit genau in ihrem Interessensgebiet.
    Der Jungbrunnen Verlag bietet nun auch ein Bastelset passend zum Buch an, darin sind die Stoffe und „Bastel-Zutaten“ für geschickte Kinderhände enthalten…

Kommentare sind geschlossen.